Darüber berichtet der neue Eisenbahn-Kurier

EK August 2017

Eisenbahn-Kurier August 2017

  • »»Mit einem Klick zum EK-Schnupper-Abo!
  • Geliebte E 10: Kein Ende bei Pri­vaten und Museen­Vor­bild und Mod­ell: Behelf­s­pack­wa­gen MDyg
  • Mod­ell­bahn: Rocos Höllental-Koloss rollt an

Die September-Ausgabe 2017 liegt für Sie ab 11. August bei Ihrem Händler bereit

Weit­er­lesen …

Alstom: Fünf Cora­dia Lint Region­alzüge für Ben­theimer Eisen­bahn

x50020170224 Bentheim Lint 800x400Foto: Alstom

Alstom hat einen Auf­trag der Ben­theimer Eisen­bahn AG im Wert von über 20 Mio. Euro über die Liefer­ung von fünf Cora­dia Lint Diesel­trieb­wa­gen erhal­ten. Nach einer Unter­brechung von 44 Jahren, verkehren die neuen Züge ab Dezem­ber 2018 im Stun­den­takt auf der 28km lan­gen Strecke Bad Ben­theim – Nord­horn – Neuen­haus in Nieder­sach­sen. Die mod­er­nen Fahrzeuge wer­den im Alstom Werk in Salzgit­ter gefer­tigt.

Wir freuen uns, an diesem für die Graf­schaft außeror­dentlich wichti­gen Pro­jekt teilzuhaben. Unsere bewährten und mod­er­nen Triebzüge aus Nieder­sach­sen wer­den eine Bere­icherung sowohl für Fahrgäste als auch den öffentlichen Per­so­nen­nahverkehr sein“, sagt Jochen Slabon, Leiter Ver­trieb von Alstom in Deutsch­land und Öster­re­ich.

Die 42 Meter lan­gen Trieb­wa­gen für die Ben­theimer Eisen­bahn AG ver­fü­gen über 118 Sitz­plätze und bis zu 136 Steh­plätze. Zu Spitzen­zeiten sollen diese Trieb­wa­gen als Dop­pelein­heiten mit zweifacher Kapaz­ität zum Ein­satz kom­men.

Bei der Entwick­lung und dem Design der Züge wurde beson­ders auf die Fahrgast­fre­undlichkeit wert gelegt: Die vol­lk­li­ma­tisierten Trieb­wa­gen ver­fü­gen über einen Fahrkarte­nau­to­maten, eine roll­stuhlgerechte Toi­lette mit Wick­elmöglichkeit, großzügige Abstell­flächen für Kinder­wa­gen und Tra­glas­ten sowie Hal­terun­gen für Fahrräder. Des Weit­eren bieten die Fahrzeuge eine Videoüberwachung im gesamten Zug, WLAN und Lademöglichkeiten für mobile Endgeräte. Über 21,5-Zoll-Monitore wer­den die Fahrgäste in Echtzeit über Streck­en­ver­lauf, Fahrzeiten und Anschlüsse informiert.

Am Stan­dort Salzgit­ter, dem weltweit größten Pro­duk­tion­s­stan­dort der Alstom-Gruppe, wer­den Diesel– und Elek­trotriebzüge für den nationalen Markt und für den Export, über­wiegend nach Skan­di­navien, hergestellt. Bei mod­er­nen Dieselzü­gen ist das Unternehmen mit einem Mark­tan­teil von 70 Prozent über die let­zten 10 Jahre in Deutsch­land mit Abstand Mark­t­führer. Alstom beschäftigt über 2500 Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beiter in Salzgit­ter.

Seit 2000 fahren die Cora­dia Lint Züge von Alstom in über 30 Net­zen in Deutsch­land, Europa und Kanada. Die Fahrzeuge wer­den ständig erweit­ert und sind Spitzen­re­iter bei aktuellen Nor­men in den Bere­ichen Sicher­heit, Lärm und Emis­sio­nen und zeich­nen sich durch eine hohe Ver­füg­barkeit aus.

Quelle: Alstom