Darüber berichtet der neue Eisenbahn-Kurier

EK Dezember 2018

Eisenbahn-Kurier Dezember 2018

Die Januar-Ausgabe 2018 liegt für Sie ab 14. Dezember bei Ihrem Händler bereit

Weiterlesen ...

Verkehrsvertrag Cuxhaven-Hamburg zwei Jahre verlängert

ME246004Hausbruch250813 246 004 ist von ihrem Ausflug an die Nordsee zurück und durchfährt am 25.8.13 Hausbruch nach Hamburg-Harburg. Foto: Erik Körschenhausen

[16.07.2014] Bahnpendler zwischen Hamburg und Cuxhaven können bis zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 weiter täglich mit den blau-gelben Metronom- Doppelstockzügen fahren.

Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) und die Freie und Hansestadt Hamburg haben das in Uelzen beheimatete Eisenbahnunternehmen weitere zwei Jahre mit dem Nahverkehr zwischen der Elbmetropole und der nördlichsten Stadt Niedersachsens beauftragt und damit eine Verlängerungsoption aus dem noch bis Ende 2015 laufenden Verkehrsvertrag aktiviert. Das teilten beide Aufgabenträger am Mittwoch in einer gemeinsamen Presseerklärung in Hannover und Hamburg mit.

Eine erneute wettbewerbliche Vergabe sei damit nicht vom Tisch, werde aber erst für eine Betriebsaufnahme zu Ende 2017 wieder ins Visier genommen, heißt es in Hannover und Hamburg übereinstimmend. Grund: Derzeit sind mit den Netzen „Weser-Ems“, „Niedersachsen-Ost“ und „Teutoburger Wald“ bereits drei Bahnnetze in einer europaweiten Ausschreibung. „Zu viele Wettbewerbsverfahren gleichzeitig überfordern den Markt und führen dazu, dass nur wenige oder schlimmstenfalls gar keine Angebote abgegeben werden“, begründet LNVG-Chef Hans-Joachim Menn den Verzicht auf eine Ausschreibung im gegenwärtigen Zeitraum.

Die Metronom Eisenbahngesellschaft hatte zum Fahrplanwechsel im Dezember 2007 den Linienbetrieb aufgenommen. Die jährliche Betriebsleistung auf der knapp 120 Kilometer langen Strecke summiert sich auf über 1,5 Millionen Fahrplankilometer. Täglich bedient werden die Stationen Cuxhaven, Otterndorf, Cadenberge, Wingst, Hemmoor, Hechthausen, Himmelpforten, Hammah, Stade, Horneburg, Buxtehude, Harburg, Hamburg Hbf, Hamburg Dammtor und Hamburg Altona.

Quelle: LNVG