EK-Special

EK-Special 126

EK-Special 126: Züge der Alli­ierten

EK-Special 126: Züge der Alliierten; Bestellnr. 7019Zweiter Weltkrieg und Nachkriegszeit

Das EK Spe­cial zeigt wenig bekan­nte Seiten der Eisenbahn­ge­schich­te des Zweiten Weltkriegs und der deutschen Nachkriegszeit. Ähn­lich wie das Deut­sche Reich bauten auch die Alli­ierten spezielle Kriegs­lokomotiven und passendes Wagen­ma­terial, schufen eine umfan­gre­iche Eisenbahn­orga­ni­sation und führten ihren eige­nen Bahnbe­trieb. In der Besatzungszeit bes­timmten die Sie­germächte das Deutsche Eisenbahn­ge­sche­hen, und auch danach gab es bis zur Deutschen Wieder­vereinigung einen plan­mäßi­gen Mili­tär-Reise­zugverkehr der Alli­ierten.

Inhaltsverze­ich­nis

  • Ein­leitung: Bahn der US-Army im Zweiten Weltkrieg
  • Maschi­nen für die Inva­sion. Das Kriegslokpro­gramm des USATC
  • Güter­wa­gen massen­haft. Vom USATC-Kriegsgüterwagen zum „09
  • Kolon­nen­züge. Repa­ra­tionstrans­porte für Stalin
  • DDR-Reglement für den west­al­li­ierten Berlin­verkehr
  • Gen­eral“ & Co. US-Neubau-VT und britis­che Umbauten
  • West­al­li­ierte Reisezug­wa­gen von USATC, RCT und FFA
  • RCT-Dieselloks – im Dien­ste ihrer Majestät
  • West­al­li­ierte Reisezüge im Berlin­verkehr und in der Bun­desre­pub­lik
  • Gar­di­nen­züge“ und „EVR-Pendel“ DDR – UdSSR

7019 blick ins heft