Der dienstälteste Hamburger S-Bahnzug auf Stadtrundfahrt

00001 500Der Triebzug 214 durchfährt den „modernen" Bahnhof Rissen an der westlichen Hamburger Stadtgrenze. Foto: Erik Körschenhausen

[10.August 2021] Am vergangenen Sonntag, 8. August 2021, war der 472 014 (Triebzug 214) für die Historische S-Bahn Hamburg auf Stadtrundfahrt in Hamburg unterwegs. Geplant war eigentlich hierfür der Museumszug 470 128 aus den 50er Jahren, der aber nach der langen Corona-bedingten Abstellzeit doch einige „Lagerschäden" hatte, die nicht so schnell bis zum geplanten Termin beseitigt werden konnten.

xDB472014Rissen7p080821Eine knappe Stunde später rollte der „Youngtimer" auf dem Rückweg im zweigleisigen Begegnungsabschnitt von Wedel in den Rissener Canyon-Bahnhof ein. Foto: Erik Körschenhausen
Ein Triebzug 472/473 war auf dem Wedeler Ast – abgesehen von einigen Ausnahmen – kaum im Einsatz zu sehen, da diese Züge eher auf den Linien S3/31 und S21 anzutreffen waren. Die S1 war das Revier der Altbauzüge 470/471 und seit 1997 ist hier die Baureihe 474 heimisch.
Und so nutzte ich die seltene Gelegenheit, einen Triebzug der Baureihe 472/473 im „modernen" Bahnhof Rissen aus den frühen 80er Jahren abzulichten. Im Zuge der Verlegung der Bundesstraße 431 aus dem engen Rissener Ortskern entstand der breite „Rissener Canyon", in dessen Folge auch die parallel führende eingleisige S-Bahnstrecke der S1 von Blankenese nach Wedel um knapp 100 m weiter nördlich verlegt wurde, inkl. neuem „modernen" Bahnhof mit viel Beton. Um auch eine stabileren Fahrplan im Zuge der eingleisigen Strecke während des Zehnminutentaktes (in der Hauptverkehrszeit) zu haben, wurde die Strecke ab Rissen bis zum ehemaligen Güterbahnhof Rissen-Ölweiche an der Stadtgrenze Hamburg / Wedel zweigleisig ausgebaut, sodass die Züge sich dann unterwegs kreuzen können.
Aktuell sollten wohl nur noch fünf oder sechs der aus einst 62 Triebzügen bestehenden Flotte der Baureihe 472/473 aktiv sein, die noch in zwei Kursen auf der S11 zwischen Blankenese und Poppenbüttel pendeln.

Der Triebzug 214  ist der älteste noch aktive S-Bahnzug im Fahrplandienst auf den Hamburger S-Bahngleisen: wurde 1975 von Linke Hoffmann Busch in Salzgitter an die DB ausgeliefert.

 Bericht/Fotos: Erik Körschenhausen