Wieder voll­ständi­ger Betrieb bei den Harzer Schmal­spur­bah­nen

x500HSB Betrieb nach Sturm Foto HSB Dirk Bahnsen KopieAuch die Züge im Selke­tal fahren wieder. An vie­len Stellen sind die Sturm­schä­den jedoch nicht zu überse­hen. Foto: HSB/Dirk Bahnsen

Die Aufräu­mar­beiten zur Besei­t­i­gung der Sturm­schä­den durch Orkantief „Friederike“ sind nun­mehr soweit fort­geschrit­ten, dass der fahrplan­mäßige Zug­be­trieb auf dem gesamten 140,4 km umfassenden Strecken­netz der Harzer Schmal­spur­bah­nen wieder rollt. Lediglich auf der ca. 3 km lan­gen Stich­strecke zwis­chen Alex­is­bad und Harzgerode dauerten die Arbeiten noch bis gestern an. Nun verkehren die Züge auch hier wieder reg­ulär.

x500IMG 6566Am ver­gan­genen Mon­tag verkehrte der erste Per­so­nen­zug wieder auf den Brocken. Foto: F.Thürmer

x500IMG 6571In weißer Win­ter­land­schaft auf den Brocken: Am ver­gan­genen Mon­tag ging es mit Voll­dampf auf den Berg. Foto: F.Thürmer

Nach­dem bere­its am ver­gan­genen Mon­tag der Betrieb auf der Brock­en­strecke wieder aufgenom­men wer­den kon­nte, fol­gten gestern dank des großen Ein­satzes HSB-Räumkräfte sowie der unter­stützen­den Part­nerun­ternehmen weite Teile der Harz­quer– und Selke­tal­bahn.

x500IMG 6568Dank ihrer uni­versellen Ver­wend­barkeit waren auch Zwei­wege­bag­ger an den Aufräu­mar­beiten beteiligt, wie hier in Sorge. Foto: F.Thürmer

Ins­ge­samt mehrere hun­dert Bäume hatte „Friederike“ auf die Gleise stürzen lassen und damit die Auswirkun­gen des Orkans „Kyrill“ im Jan­uar 2007 noch bei weitem übertrof­fen.

x500IMG 6569Die Arbeit­skräfte für die Aufräu­mar­beiten waren mit der 199 8616 und einem Per­so­n­en­wa­gen unter­wegs. Foto: F.Thürmer

Quelle: Harzer Schmal­spur­bah­nen GmbH

Unsere Empfehlun­gen:

(durch einen Klick auf die Abbil­dung erhal­ten Sie nähere Infor­ma­tio­nen.

Alle nach­ste­hen­den Artikel sind auch in den Dampf­shops in vie­len Bahn­höfen der HSB erhältlich.  )


0722 300

0477 300

8365 120

8290 klein

8281 300

Harz