HKX pausiert ab 4. Okto­ber bis zu den Wei­h­nachts­fe­rien

xIMG 0706Derzeit ist die 1016 034 der ÖBB vor den HKX-Zügen zwis­chen Ham­burg und Köln im Ein­satz. Foto (in Buch­holz): Dierk Lawrenz

Die Hamburg-Köln-Express GmbH (HKX) bietet Fahrten zwis­chen Hamburg-Altona und Köln Haupt­bahn­hof noch bis zum 3. Okto­ber 2017 an. Ab 4. Okto­ber pausiert der Fer­n­verkehrszug dann bis zum Fahrplan­wech­sel im Dezem­ber 2017. Zu Wei­h­nachten und Neu­jahr (Wei­h­nachts­fe­rien 2017/ 2018) wird der HKX in gewohn­ter Weise zwis­chen den Metropolen Ham­burg und Köln verkehren. Fahrkarten­buchun­gen hier­für sind ab Ende Okto­ber auf www.hkx.de sowie bei unserer Ser­vice­hot­line möglich.

Die rund zwei­monatige Pause in der verkehrss­chwachen Zeit im Okto­ber und Novem­ber wird genutzt, um den HKX noch besser auf die Kun­denbedürfnisse anzu­passen und für das neue Fahrplan­jahr 2018 ein attrak­tives Ange­bot für Zugreisen zwis­chen Ham­burg und Köln zusam­men­zustellen.

Bere­its erwor­bene Fahrscheine für den Zeitraum 06.10.201709.12.2017 kön­nen kosten­frei unter der Rufnum­mer 0180 6 459 459 bzw. per mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spam­bots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschal­tet sein!t oder in den Zeitraum bis 3.10.2017 umge­bucht wer­den.

In den ver­gan­genen fünf Jahren hat sich der HKX erfol­gre­ich als attrak­tives Pro­dukt im soge­nan­nten Ent­las­tungs– und Eventverkehr etabliert. Pro­gramme wie der „HKX-Partysommer“ mit einem speziellen Ser­vicewa­gen im Zug, stießen wie Events zum „Schlager­move“, zum 5. HKX-Geburtstag und zum „Christo­pher Street Day CSD Ham­burg“ auf sehr gute Res­o­nanz.

Auch 2018 wird der HKX als sym­pa­this­che Fer­n­verkehrsalter­na­tive zwis­chen den Metropolen Ham­burg und Köln unter­wegs sein. Details zum Fahrplan 2018 wer­den rechtzeitig bekannt gegeben.

Quelle: HKX GmbH