Darüber berichtet der neue Eisenbahn-Kurier

EK Dezember 2018

Eisenbahn-Kurier Dezember 2018

Die Januar-Ausgabe 2018 liegt für Sie ab 14. Dezember bei Ihrem Händler bereit

Weiterlesen ...

Kriegsbunker unter dem DB Museum erstmals zugänglich

DB315-1baureihe_05Nicht nur die 05 001 gehört zu den Sehenswürdigkeiten des DB Museums ... 
Foto: Deutsche Bahn AG

[ 2. November 2011 (DB) MIT FOTO-UPDATE!] Das DB Museum Nürnberg und der Verein Nürnberger Felsengänge bieten am kommenden Wochenende erstmals Führungen durch die ehemalige Bundesbahn-Befehlsstelle unter dem Museumshof an.

Der Bunker wurde im Jahr 1938 angelegt und in der Zeit des Kalten Krieges atombombensicher ausgebaut. Im Kriegsfall sollte er der Bundesbahn-Direktion Nürnberg als Verkehrsleitstelle für Nordbayern dienen.

xDSC_0208Foto: Deutsche Bahn AG

xDSC_0209Foto: Deutsche Bahn AG

Ausgestattet mit einer kompletten Infrastruktur für 99 Beschäftigte, vom Direktionspräsidenten bis zum Büroboten, mit Büros, Schlafräumen, Krankenstation, Strom- , Luft und Wasserversorgung, stellt die Befehlsstelle ein eindrucksvolles Zeugnis des Kalten Kriegs dar.

xDSC_0206Foto: Deutsche Bahn AG

xDSC_0212Foto: Deutsche Bahn AG

Db-MuseumDie etwa 45-minütigen Führungen starten am 5. und 6. November alle halbe Stunde zwischen 11 und 17 Uhr im Foyer des Museums. Der Preis für den Rundgang ist im Museumseintritt enthalten. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen pro Rundgang begrenzt. Da es keinen Vorverkauf gibt, erhalten Interessierte ab 10 Uhr Teilnehmerkarten für die Rundgänge am jeweiligen Tag an der Kasse des DB Museums. Der Verein Nürnberger Felsengänge e.V. beschäftigt sich mit historischen unterirdischen Anlagen vom Mittelalter bis in die Gegenwart.

Quelle: Deutsche Bahn AG (Text, Fotos, Logo)