Darüber berichtet der neue Eisenbahn-Kurier

EK Dezember 2018

Eisenbahn-Kurier Dezember 2018

Die Januar-Ausgabe 2018 liegt für Sie ab 14. Dezember bei Ihrem Händler bereit

Weiterlesen ...

Bombardier präsentiert die neueste TRAXX-Generation

IMG_9167Die neue TRAXX-Generation kann mit einem „Last Mile“-Paket bestellt werden.

[10. Mai 2011 (Bombardier/Lz) ] Bombardier hat auf der heute eröffneten Fachmesse „transport logistic“ in München das neueste Mitglied seiner TRAXX-Lokomotivplattform präsentiert. Die als 91 80 6187 001-3 D-BTK bezeichnete Elektrolokomotive stellt die dritte Generation dieser äusserst erfolgreichen Lokomotivfamilie dar.

 

t4Die 187 001 auf der transport logistic in München. (Alle Fotos: Dierk Lawrenz)

t1Die 187 001 am Stand von Bombardier.

Sie verfügt als Innovation über ein zusätzliches Dieselaggregat, das über einen Generator den Strom für die Weiterfahrt auf nicht elektrifizierten Gleisen liefert. Dieser so genannte Last-Mile-Diesel macht den bislang üblichen Lokwechsel in Rangierbereichen des Netzes überflüssig. Die neue Technologie bietet erhöhte Flexibilität beispielsweise an Systemwechselbahnhöfen, Terminals, Häfen oder auf Werksgeländen. Dort sind die letzten Schienenmeter, die sogenannte „Last-Mile“, in der Regel nicht elektrifiziert. Bislang werden in diesen Bereichen Elektrolokomotiven gegen spezielle Rangierlokomotiven ausgetauscht, um die Logistikkette zu schließen. Mit der neuen TRAXX AC Lokomotive mit Last-Mile-Diesel wird ein nahtloser Gütertransport auf der Schiene möglich.  

„Mit der Last-Mile-Lokomotive bieten wir eine echte Innovation. Dem Güterverkehr auf der Schiene bieten sich ganz neue Möglichkeiten“, sagt Åke Wennberg, Präsident der Division Locomotives and Equipment. „Ich bin sicher, dass dieses Angebot unsere Kunden überzeugen wird.“

Die ersten fünf Lokomotiven dieser Art hat die Leasinggesellschaft Railpool Ende letzten Jahres bereits bestellt. „Damit geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung, der Markt wartet auf diese Möglichkeit. Wir sind überzeugt von dieser Lösung“, erläutert Dr. Walter Breinl, Geschäftsführer der Railpool GmbH. Drei von diesen Loks wird die Schweizer BLS Cargo AG mieten und einsetzen.  

„Die Last Mile Lokomotive ermöglicht uns, neue Märkte für BLS Cargo im Gleisanschlussverkehr zu erschließen“, sagt Dr. Dirk Stahl, CEO von BLS Cargo. „Wir können den Kunden in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich dadurch neue innovative und vor allem effiziente Bahnlogistiklösungen bieten.“ 

Die TRAXX AC Lokomotive mit Last-Mile-Diesel ist eine eng mit Bombardier-Kunden abgestimmte Weiterentwicklung der bewährten TRAXX-Plattform. Die Entwicklung des Last-Mile-Diesels basiert außerdem auf den positiven Erfahrungen mit der Zweisystem-Lokomotive ALP-45DP für den nordamerikanischen Markt. In einem nächsten Schritt ist die Entwicklung einer TRAXX DC Lokomotive mit Last-Mile-Diesel geplant. Die TRAXX Produktfamilie ist für die Güter- wie auch die Personenbeförderung im nationalen und grenzüberschreitenden Verkehr in allen Netzen konzipiert. Sie bietet drei elektrische Varianten (Mehrsystem-, Wechselstrom- und Gleichstromlokomotiven) und eine dieselelektrische Ausführung. Alle TRAXX-Lokomotiven zeichnen sich aus durch ihre modulare Bauweise und ihre hoch effizienten BOMBARDIER MITRAC Antriebs- und Steuerungssysteme. Insgesamt sind mehr als 1500 TRAXX-Lokomotiven verkauft.

t6Das „Last Mile“-Paket der 187 001.

Mit der Baureihe 187 steht eine Leistung von 5,6 MW und eine Anfahrzugkraft von 300 kN zur Verfügung. Das „Last Mille“-Aggregat nach Stage III B liefert eine Leistung von ca. 180 kW am Rad. Zu der in einem Schrank untergebrachten Diesel-Antriebseinheit gehört ein Kraftstofftank mit einer Kapazität von 400 Liter. Die Lok hat eine Länge über Puffer von 18.900 mm, eine maximale Breite von 2.977 mm, eine Höhe von 4.283 mm. Der Raddurchmesser beträgt neu 1250 mm, abgenutzt sind es noch 1.170mm. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 140 km/h.

t3Die bewährten Drehgestelle der TRAXX-Lokomotive werden von Bombardier im Werk Siegen gefertigt.

t5Die neu gestaltete Front der TRAXX-Baureihe 187.

Mit dem eingeführten und bewährten Plattformprodukt TRAXX werden dem Kunden eine langjährige Ersatzteilverfügbarkeit, ein europaweites Servicenetz und eine Kommunität einer gemischten Flotte von TRAXX-Lokomotiven geboten. Letztendlich haben sich die Lokomotiven in ganz Europa durch ihre niedrigen Betriebskosten einen festen Platz erobert. Mit dem neuen Familienmitglied wird sich sich diese Position noch verfestigen.

Ebenfalls neu auf der TRAXX-Lokomotivplattform sind die innovativen Mehrmotoren-Diesellokomotiven, über die wir am 19. April 2011 »» hier berichtet haben.

Über die neue TRAXX-Generation und die Mehrmotoren-TRAXX-Lokomotiven berichten wir auch in der Juni-Ausgabe des EISENBAHN-KURIER, die ab Freitag bundesweit im Zeitschriftenhandel erhältlich ist.

* * * * *

Unsere Tipps zum Weiterschauen und -lesen:

Die DVD ist unter der Bestellnummer 8129 für nur € 19,80 im ekshop.de erhältlich

* * * * *

0132_TRAXX-Lokomotiven

Hans-Werner Leder (Hrsg.)

TRAXX-Lokomotiven

Unterwegs auf Europas Schienen

Die mit Ablieferung der Baureihe 145 vorgestellte TRAXX-Lokomotivplattform wurde im Laufe der letzten Jahre technisch kontinuierlich verbessert und um zahlreiche Baureihen erweitert. Sie umfasst heute neben elektrischen Güterzug- und Personenzugvarianten in Einsystem-, Zweisystem- und Mehrsystemausführung auch dieselelektrische Lokomotiven für den Personen- und Güterverkehr. Neben der DB Schenker Rail AG verfügen zahlreiche ausländische Bahngesellschaften über TRAXX-Lokomotivflotten, die zum Teil auch nach Deutschland eingesetzt werden. Ebenso haben große Leasinggesellschaften mit ihren umfangreichen Fahrzeugbeständen dazu beigetragen, dass diese Lokfamilie inzwischen in ganz Europa zu Hause ist. Wir stellen diese international erfolgreichen Schienenfahrzeuge in Wort und einmaligen, überwiegend unveröffentlichten Bildbeiträgen ausführlich vor.

Format: 210 x 297 mm, 176 Seiten, 293 Abbildungen

Das Buch ist unter der Bestellnummer 132 für nur € 39,90 im ekshop.de erhältlich.